Ausstellung „Von der Idee zur Erkenntnis“

  Aufgabenstellung

Anlässlich ihres 60. Geburtstags präsentierte die Deutsche Forschungsgemeinschaft zehn von ihr unterstützte Forschungsprojekte – darunter das Projekt „Visuelle Strategien in Wissenschaft und Technik“ der Humboldt-Universität Berlin. Das Team um Prof. Dr. Horst Bredekamp entschloss sich, für die Ausstellung an einem neuen Bildmotiv seinen Forschungsansatz des vergleichenden Sehens durchzuspielen – ein Prozess, den ich moderierte. Durch eine Themeninsel mit interaktivem Exponat sollte Wissenschaft zum Anfassen entstehen.

Auftakt der Wanderausstellung im Paul-Löbe-Haus, Berlin

Interaktives Spiel, Forscherkarte und Publikation

Themeninsel mit Hauptwand

  Umsetzung

Was wissen Bilder? Dieser Frage ging das Forscherteam am Beispiel des Bildmotivs der spiralförmigen Doppelhelix nach. 1953 visualisierten die Amerikaner Watson und Crick mit ihrer Hilfe die Entdeckung der menschlichen DNA. Das Helix-Modell lehnte sich an deren molekulare Struktur an, doch mit der Spirale übernahm es zugleich auch ein altes künstlerisches Motiv – etwa das des Turmbaus zu Babel.

Die Hauptwand der Themeninsel ermöglicht es nun dem Besucher der Ausstellung, die Methode des vergleichenden Sehens unmittelbar nachzuvollziehen, mit der sich die Forscher der Humboldt-Universität dieser Bildtradition nähern. Aussagekräftige Bildunterschriften verdeutlichen zusätzlich, wie die Doppelhelix zum Symbol des gentechnologischen Fortschritts und zur „Mona Lisa of modern science“ (Martin Kemp) werden konnte. Ein interaktives Bilder-Spiel sowie Informationsmedien ermöglichen weitere Zugänge zum Forschungsprojekt und den dahinter stehenden Wissenschaftlern.

  Auftraggeber

Triad, Berlin 2012
© Bilder: Triad

Weitere Projekte


Wie lassen sich Themen wie Solarenergiemanagement im Haushalt und Energieversorgung der Zukunft darstellen, ohne zu technisch zu werden? Ein aus zwei interaktiven Tischen bestehendes Exponat bot die Lösung. >>

Konzept Hands-On-Exponat
Konzept, Text, Realisation Filme



Mit der „King Salman Science Oasis“ entsteht eines der ersten großen Science Center der arabischen Welt. Atmosphärische Rauminszenierungen und über 100 interaktive Exponate laden die Besucher dazu sein, wissenschaftliche Themen auf spielerische Weise selbst zu erforschen. >>

Feinkonzept, Recherche, Text



Wie bringt man die Zitate aus Kesslers Tagebüchern in den Raum? Wie wird man der Fülle seiner Menschenbeschreibungen gerecht? Wie dockt man Kesslers Denken und Handeln an die Gegenwart an? Wir entschieden uns für mediale Lösungen ... >>

Konzept, Text, Realisation Filme
Konzept Interaktives Exponat