Seminar "Tempohome Exilmuseum"

  Aufgabenstellung

Studierende der an der TU Berlin angesiedelten Habitat Unit sowie des Natural Building Lab entwickeln innerhalb von zwei Semestern eine temporäre Containerausstellung für das Exilmuseum. Sie soll am zukünftigen Standort des Museums, dem Anhalter Bahnhof, auf das Projekt aufmerksam machen. Als Ausgangspunkt dienen ehemalige Wohncontainer für Geflüchtete – so genannte "Tempohomes" –, die die Studierenden umgestalten. Das NS-Exil als Schwerpunkt des Exilmuseums wird so in einer das Exil heute repräsentierenden Architektur auf spannende Weise in Dialog gesetzt. Auf diese Weise entstehen Brückenschläge zur Gegenwart, wie sie auch für die Dauerausstellung des neuen Museums geplant sind. Die Container-Architektur ermöglicht eine Open-Air-Ausstellung ebenso wie Freiluft-Veranstaltungen sowie Workshops zur Bürger*innenbeteiligung. Ich begleite das Seminar als Kuratorin des Exilmuseums.

  Umsetzung

Die Realisierung des Containerprojekts wird angestrebt. Bald mehr dazu auf dieser Webseite.

  Auftraggeber

Stiftung Exilmuseum, Berlin 2020/21
© Bilder: Studierende der TU Berlin

Weitere Projekte


Vom zentralen Anhalter Bahnhof flohen ab 1933 tausende von den Nationalsozialisten verfolgte Menschen ins Exil – darunter Heinrich Mann, Bertolt Brecht und Alfred Döblin. An diesem Ort des Abschieds und des Aufbruchs wird unter der Schirmherrschaft von Herta Müller und Joachim Gauck das Exilmuseum entstehen. >>

Kuratorin



"Flussbad Berlin" bedeutet viel mehr, als wieder im historischen Zentrum der Stadt schwimmen zu können. Die dahinter stehende Vision sichtbar zu machen, war Aufgabe von Stadtführung und Website-Filmen. >>

Konzept, Text Führung
Konzept, Realisation Filme



Die Kunstaktion "HOTEL BERLINische Galerie" war Auftakt für den Umbau eines ehemaligen Glaslagers zur neuen Berlinischen Galerie. Innerhalb dieses "Hotels" schlug ich mein installatives 'studio b.' auf: Hier checkten unterschiedlichste Menschen ein, um über "ihr" Lebensgefühl Berlin zu sprechen. >>

Konzept, Realisation